Erdbeer-Sahne-Torte

Diese Torte ist eine unserer Lieblingstorten.
Für den Boden "1,2,3,4,5 Tortenboden" braucht man:
1 Teelöffel Backpulver
2 Eier
3 Esslöffel Oel
4 Esslöffel Zucker
5 Esslöffel Mehl

Eier , Zucker und Oel schaumig schlagen. Mehl mit Backpulver dazu geben und gut verrühren(Teig ist relativ flüssig); in eine Springform geben (24, 26 cm oder oval) und ca 12 Min. bei Mittelhitze backen.

Belag:

ca 1 kg frische Erdbeeren, Himbeeren oder andere aromatische Früchte, 2 Päckchen Gelatine (evtl. rote Gelatine) für je 0,5 l Wasser , 6-8 Esslöffel Zucker, 400 g Schlagsahne, 3 Beutel Sahnesteif

Die Gelatine in 0,5 l Wasser oder Fruchtsaft (beide Päckchen- also nur die H�lfte der auf der Packung angegebenen Flüssigkeit) zusammen mit dem Zucker auflösen und im Wasserbad erkalten lassen, bis die Masse zu gelatieren beginnt. Inzwischen die Früchte evt. klein schneiden, die Sahne mit 2 Beuteln Sahnesteif schlagen und den 3. Beutel Sahnesteif auf den Tortenboden streuen- verhindert das Durchweichen des Bodens. Ich lasse den Boden immer gleich in der Form, da brauch ich keinen extra Tortenring. Die dickwerdende Gelatine zügig unter die Sahne schlagen und sofort die Früchte unterrühren.Gleich auf den Tortenboden geben und kalt stellen. Evtl.mit Schokostreusel, Sahnetupfer o.ä. verzieren.
Alternativ lassen sich auch 2 Dosen Pfirsische, Ananas o.ä. verwenden.

Guten Appetit !

...............................................................

Saure Bohnen

Gr�ne Bohnen sind eigentlich ein sehr gutes Gem�se. Man muss es ja nicht beim Bohneneintopf, beim Bohnensalat, bei den Pilz-Bohnen, beim Bohnengem�se belassen.
Wie w�rs denn mal mit sauren Bohnen ? Alle m�glichen Gem�searten kann man s��-sauer eingelegt als Konserve kaufen, aber Bohnen nicht. Sie k�nnen aber wirklich eine Bereicherung des Speiseplanes sein.
Das Rezept was ich habe, ist eine Familien�berlieferung. Meine Oma hat die Bohnen schon auf diese Art gemacht.

Man braucht: 1-1,5 kg gr�ne Bohnen, 3-4 gro�e Zwiebeln, 3-4 St�ngel Dill, 3-4 St�ngel Bohnenkraut (Pfefferkraut), 50 g Senfk�rner, 2 Essl�ffel Zucker, 0,5 %igen Kr�uteressig, Salz

Die Bohnen wie �blich mit etwas Salz nicht zu weich kochen. Inzwischen die Zwiebeln in Ringe schneiden und die Kr�uter in ca 5 cm gro�e St�cke schneiden.
Die hei�en Bohnen abwechselnd mit Zwiebelringen und Kr�utern in einen Steintopf oder eine gro�e Sch�ssel schichten. Obenauf die Senfk�rner streuen. Inzwischen kann der verd�nnte Essig ( ich verwende auf 300 ml Essig 1 Liter Wasser) mit dem Zucker gekocht werden. Dann den kochenden Essig �ber die Bohnen gie�en und den Topf mit einem Tuch bedecken und zubinden. Wenn alles erkaltet ist, kann man schon mal kosten .
Die Zwiebeln kann man nat�rlich auch essen.
Ich koche mir f�r den Winter auch immer paar Gl�ser mit sauren Bohnen ein.


Guten Appetit





 

powered by Beepworld